Unternehmensübergabe planen:

6 hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Übergabe

Bei der Unternehmensübergabe möchten Sie sicher gehen, dass alles reibungslos verläuft. Denn Sie übergeben Ihr Lebenswerk in die Hände Ihres Nachfolgers.

Als Unternehmer und Coach für Unternehmensübergaben weiß ich, dass jede Übergabe ein sensibler Vorgang ist, der sowohl rational als auch emotional betrachtet werden sollte. Es gilt den Prozess mit Bedacht und Geduld anzugehen. Das führt mich auch schon zu meinem ersten Tipp!

1. Zeit einplanen!

Je früher Sie sich und Ihr Unternehmen auf die Nachfolge vorbereiten, desto besser. Für den Prozess sollten Sie 2 bis 5 Jahre einplanen, damit Sie nicht unter Zeitdruck handeln müssen. Ein Unternehmensübergang unter Zeitdruck bringt selten eine gute Lösung.

Laut einer Studie des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie, planen über ein Drittel der 1500 befragten bayerischen Familienunternehmen mehr als zwei Jahre für die Übergabe ein.

Unternehmensübergabe Zeit,  StMWi Bayern
Quelle: Unternehmensbefragung des StMWi Bayern

2. Familie einbinden!

Ist eine Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie denkbar?

Wenn ja, binden Sie die Familie rechtzeitig und vollständig in den Prozess des Unternehmensüberganges ein.

Sprechen Sie offen mit Ihren Kindern, ob sie an einer Unternehmensnachfolge Interesse haben. Hinterfragen Sie kritisch, ob Ihr Kind fachlich und menschlich qualifiziert ist, die Nachfolge anzutreten. Seien Sie bereit, auch Entscheidungen zu treffen, die das familiäre Harmoniestreben stören könnten. Sprechen Sie auch offen über Ihre Vorstellungen und Wünsche mit Ihrer Familie.

3. Unternehmenswert steigern!

Für ein wettbewerbsfähiges und rentables Unternehmen ist es leichter den Unternehmensübergang zu gestalten.

Wenn Sie sich entschieden haben, den Prozess des Unternehmensüberganges zu starten, sollten Sie nicht aufhören in die Marktstellung, die Produktqualität, die Qualifikation der Mitarbeiter, die Ausstattung und die Kundenbeziehungen Ihres Unternehmens zu investieren. Kurz gesagt:

Streben Sie weiterhin die Erhöhung des Unternehmenswertes an.

Die Reduzierung der Eigentümerabhängigkeit zählt wohl zu den wichtigsten qualitativen Möglichkeiten, den Wert Ihres Unternehmens zu steigern. Fragen Sie sich ehrlich, ob Kunden abwandern, sobald Sie als Eigentümer nicht mehr da sind. Geben Sie Verantwortung an Mitarbeiter ab, ziehen Sie eine zweite Führungsebene ein und sorgen Sie für klare Kompetenzregelungen.

4. An sich denken!

Vergessen Sie im Prozess des Unternehmensüberganges auch nicht Ihre eigene Person.

Hinterfragen Sie, ob Sie schon bereit sind loszulassen und ob Sie das Vertrauen in die Fähigkeiten des potentiellen Nachfolgers haben.

Sind Sie bereit, das Know-How, das Sie über viele Jahre aufgebaut haben, weiter zu geben? Haben Sie für sich persönlich schon einen Plan für die Zeit nach der Übergabe? Seien Sie offen, auch über Ihre eigenen, persönlichen Pläne, Wünsche und Vorstellungen zu sprechen.

5. Kommunikation gestalten!

Zu Beginn des Prozesses ist die Kommunikation auf wenige Personen beschränkt, die absolut diskret und vertrauensvoll mit Ihnen den Unternehmensübergabe planen, strukturieren und begleiten.

Sobald die Unternehmensnachfolge geregelt ist, ist es wichtig, diese offen mit den Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten des Unternehmens zu besprechen.

Ein Unternehmensübergabe ist ein sensibler Vorgang, der besser gelingen kann, wenn alle Beteiligten, mit Ihren unterschiedlichen Interessen und Belangen, rational und emotional gewonnen und mitgenommen werden.

6. Expertenwissen einholen!

Im Nachfolgeprozess ist es wichtig, alle relevanten Aspekte zu berücksichtigen, um optimale Lösungen zu finden und richtige Entscheidungen zu treffen.

Es geht um Finanzierungen, steuerliche Aspekte, Erbrecht, vertragliche Punkte und vieles mehr. Nehmen Sie Unterstützung von Experten an.

Dies können Ihr Steuerberater, Ihre Bank, Ihr Anwalt sein, oder auch außenstehende Berater – ein externer Coach, der Sie durch den Prozess begleitet.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Tipps einen ersten Blick auf Ihre Roadmap für eine erfolgreiche Unternehmensübergabe ermöglichen.

Möchten Sie im Detail über Ihre ganz persönliche Situation sprechen? Dann freue ich mich über eine unverbindliche Kontaktanfrage!

Sprechen wir über Ihre Unternehmensübergabe

Diesen Beitrag teilen:

Ihre Vorteile

bei Ihrer Unternehmensübergabe mit Perfactum

ok Ein Ansprechpartner, der alle Informationen absolut vertraulich behandelt und Ihren Nachfolgeprozess diskret begleitet.

ok Ihre Person als Übergebender steht im Mittelpunkt. Sie haben die Kontrolle über alle Schritte im Rahmen des Unternehmensüberganges.

ok Das Coaching & Consulting Konzept von Perfactum ist modular aufgebaut. Die Leistungen in jedem Baustein sind individuell buchbar und die Kosten sind kalkulierbar.

Sprechen wir über Ihre Unternehmensübergabe